print preview

Zurück zur Übersicht WEF – CUMINAIVEL


Ein herzlicher Dank an alle Einsatzkräfte!

Geschätzte Angehörige der Armee Geschätzte Einsatzkräfte aller Partnerorganisationen

27.05.2022 | CUMINAIVEL | ws


Zum 51. Mal ging das Annual Meeting des World Economic Forums (WEF) über die Bühne. Sie alle waren Teil davon. Armee und Polizei konnten sich diesmal nur begrenzt auf Erfahrungswerte von früheren WEF im Winter stützen. Als neue Herausforderung musste beispielsweise das offene Zwischengelände ohne Schnee zusätzlich überwacht, die neue temporäre Aussenlandestelle bei den Pischa Bergbahnen geplant und gebaut und der Flüelapass gesperrt werden. Der Überwachungsauftrag wurde der Armee erteilt, die dafür bestens ausgebildete Einheiten und auch das neue Einsatzmittel "Klein-Drohnen" eingesetzt und im neuen Kompetenzbereich wertvolle Erfahrungen gesammelt hat. 

Es ist uns gemeinsam gelungen alle Herausforderungen zu meistern. Dank der guten und bewährten Zusammenarbeit mit allen Partnern haben wir den Auftrag bestens erfüllt.

Für die kameradschaftliche und erfolgreiche Zusammenarbeit danke ich Ihnen herzlich. Sie alle haben die verschiedenen Aufgaben im Verbund professionell und pflichtbewusst wahrgenommen. Gemeinsam haben wir dazu beigetragen, dass der "Spirit of Davos" lebt, dass sich die Gäste aus aller Welt in Davos in einem sicheren Rahmen treffen und austauschen konnten. Mein Dank geht auch an die Kommandanten und die zahlreichen Einsatzkräfte aller Schweizer Polizeikorps und des Fürstentums Liechtenstein, die uns flexibel und tatkräftig unterstützt haben. Ebenso danke ich der Schweizer Armee, die mit ihrem subsidiären Sicherungseinsatz einen grossen und unverzichtbaren Beitrag zur Auftragserfüllung geleistet hat. 

Ich wünsche Ihnen gute Erholung, alles Gute und auf Wiedersehen am nächsten WEF.
Oberst Walter Schlegel
Kommandant Kantonspolizei Graubünden
Gesamteinsatzleiter Sicherheit WEF 2022


Zurück zur Übersicht WEF – CUMINAIVEL