Rüstungschef empfängt ausländische Verteidigungsattachés

Bern, 07.06.2018 – Der Rüstungschef, Martin Sonderegger, hat am 7. Juni 2018 die in der Schweiz akkreditieren Verteidigungsattachés aus 13 Staaten empfangen. Der traditionelle fachliche Austausch fand dieses Jahr in Thun beim Kompetenzbereich Wissenschaft und Technologie von armasuisse statt.

Einmal pro Jahr empfängt der Rüstungschef, Martin Sonderegger, die in der Schweiz akkreditierten ausländischen Verteidigungsattachés zu einem Informationstag. Ziel dieses traditionellen Anlasses ist die Vermittlung von Kenntnissen zur Beschaffungsorganisation armasuisse und deren Leistungen zugunsten der Schweizer Armee.

Offiziere aus 13 verschiedenen Staaten haben dieses Jahr am Anlass teilgenommen. Auf dem Programm stand der Besuch des Kompetenzbereichs Wissenschaft und Technologie (W+T) von armasuisse in Thun. Neben dem Rüstungschef, der aktuelle Herausforderungen von armasuisse darlegte, äusserte sich der Leiter von W+T, Dr. Thomas Rothacher, unter anderem zu Zukunftstechnologien und Forschungsprogrammen des VBS im Bereich der autonomen mobilen Systeme und der Technologiefrüherkennung.

Zudem hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, verschiedene Testlabors und Anlagen von W+T zu besichtigen.

Adresse für Rückfrage

Jacqueline Stampfli
Stv. Leiterin Kommunikation armasuisse
+41 58 464 60 42

Herausgeber