Seite drucken | Fenster schliessen
Schweizer Armee

Höhere Kaderausbildung der Armee (HKA)

Banner Höhere Kaderausbildung der Armee

Kompetenzzentrum für Führungsausbildung

Die Höhere Kaderausbildung (HKA) ist der anerkannte Hauptanbieter für die Führungs- und Stabsausbildung der Milizkader ab Stufe Einheit sowie für die Ausbildung der Berufsoffiziere (BO) und Berufsunteroffiziere (BU) der Armee. Als Kompetenzzentrum für militärische Führungsausbildung und militärwissenschaftliche Forschung erbringt die HKA ihre Leistungen schwergewichtig für die Armee, in Partnerschaft mit den anderen Trägern der Nationalen Sicherheitskooperation und zivilen Bildungsorganisationen.

 

Deko Bild im Brennpunkt

Die HKA hat einen Europameister im Halbmarathon Team – Marcel Berni

Die HKA hat einen Europameister im Halbmarathon Team – Marcel Berni

15.07.2016 | Marcel Berni, wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Dozentur Strategische Studien der Militärakademie an der ETH Zürich, hat am vergangenen Wochenende mit der Schweizer Nationalmannschaft den Europameistertitel im Halbmarathon gewonnen.

Der erstmals an einer EM ausgetragene Halbmarathon führte auf zwei Runden durch Amsterdams Innenstadt und wurde vom Schweizer Tadesse Abraham gewonnen. In der Teamwertung klassierten sich die Schweizer zwei Sekunden vor Spanien und sicherten sich so einen hauchdünnen Sieg.

© swissathletics

Studie «Sicherheit 2016»

Studie «Sicherheit 2016» – pessimistische Einschätzung der weltpolitischen Lage versus weniger sichere, aber vertrauensvolle, auf Sicherheit bedachte, neutrale, weniger öffnungsbereite und armeefreundliche Schweiz

Die HKA als ESPRIX-Preisträgerin 2016 ausgezeichnet

Mit dem Preis für hervorragende Leistungen in der Sparte "Mit Vision, Inspiration und Integrität führen" der Stiftung ESPRIX Excellence Suisse, erhält die Höhere Kaderausbildung der Armee (HKA) einen der höchsten nationalen Preise für nachhaltige unternehmerische Excellence.

22 neue Generalstabsoffiziere für die Schweizer Armee

Der Kommandant der Generalstabsschule, Brigadier Daniel Lätsch, promovierte heute in der Luzerner Pauluskirche 22 Anwärter zu Generalstabsoffizieren der Schweizer Armee.

Fünf Sterne für die Höhere Kaderausbildung der Armee

Mit der EFQM-Auszeichnung „Recognised for Excellence 5 Sterne“ tritt die Höhere Kaderausbildung der Armee (HKA) den Beweis an, dass es ihr gelungen ist, die Qualität ihrer Produkte und Prozesse sowie die daraus resultierenden Ergebnisse weiter zu verbessern. Die HKA erreichte mit diesem Resultat die höchste Anerkennungsstufe nach dem europäisch anerkannten Standard der EFQM. Mit dieser Auszeichnung bestätigt sie ihre Position unter den führenden Schweizer Bildungsinstitutionen.

Kursangebot TRANSFER 2016

Mit dem Kursangebot TRANSFER schult das Kommando MIKA jährlich hunderte von Führungskräfte und Fachspezialisten in den Bereichen Management, Information und Kommunikation. Das Kurs-Programm 2016

Die BUSA feiert ihr 40-jähriges Jubiläum

24.09.2015 - Vor vier Jahrzehnten wurde in Herisau die Berufsunteroffiziersschule der Armee (BUSA) als Ausbildungsstätte der Schweizer Armee geschaffen. Aus Anlass des 40-jährigen Bestehens feiert das Kommando der Schule heute, im Beisein von Vertretern des Standortkantons Appenzell Ausserhoden sowie der Armeeführung, das Jubiläum.

Anerkennung Milizlehrgänge (Hochschulen)

Seit 2007 ist die HKA bestrebt, Kooperationen mit Fachhochschulen einzugehen.
Ziel ist es dabei, die in der militärischen Führungsausbildung und -praxis erworbenen Fähigkeiten an bestimmte Weiterausbildungsprogramme (EMBA, MAS, DAS, CAS) in Form von Creditpoints anzurechnen. Durch die Anrechenbarkeit sollen einerseits die militärischen Kader einen Benefit erhalten, anderseits soll indirekt für die militärische Führungsausbildung geworben werden.

Buch HKA

«Führen lernen in der Armee − Geschichte der Höheren Kaderausbildung der Armee»

Das neue Buch zieht Bilanz über die Kaderausbildung von ihren Anfängen bis heute. Die langjährige, traditionsreiche Kaderausbildung der Schweizer Armee ist eng mit der heutigen HKA verknüpft. 

Mehrwert der militärischen Führungsausbildung für die Wirtschaft

In der militärischen Führungsausbildung werden Kader unter anderem in den Bereichen Personalwesen, Kommunikation, Arbeits- und Führungstechnik ausgebildet. Dieses Wissen wird nicht nur theoretisch vermittelt, sondern auch praktisch angewendet.


Weitere Berichte finden Sie hier

 

Verbandsabzeichen Höhere Kaderausbildung der Armee


Höhere Kaderausbildung
der Armee (HKA)

Armee-Ausbildungszentrum
Murmattweg 6
6000 Luzern 30

Tel.: +41 58 469 45 00
Fax: +41 58 469 45 10

info.hka@vtg.admin.ch

 

Link zum Bereich Lehre und Forschung der MILAK

Link zum Bereich Lehre und Forschung der MILAK

Link zum den TRANSFER Kursen der Zentralschule

Link zum Bereich Lehre und Forschung der MILAK

 

  • Programm 2016

    Die Höhere Kaderausbildung als Teil des Campus Luzern Veranstaltungen 2016 / Beiträge HKA

    Publiziert am: 23.03.2016 | Grösse: 1639 Kb | Typ: PDF

Seite drucken | Fenster schliessen