Seite drucken | Fenster schliessen
Schweizer Armee

Auskünfte

Für Fragen zu Ihrer persönlichen
Dienstleistung und zu
Dienstverschiebungen:

Tel. +41 31 324 24 24
(Mo.–Fr. 08.00–12.00, 13.30–17.00)

Über Truppenstandorte und Militärleitzahlen informiert das Büro Schweiz:

Tel. +41 31 381 25 25
(durchgehend erreichbar)

Willkommen bei der Schweizer Armee

Armee hilft nach Unwetter im Emmental

28.07.2014 – Nach den schweren Unwettern vom letzten Donnerstag hat die Kantonale Führungsorganisation Bern bei der Armee ein Unterstützungsbegehren gestellt. Teile des Katastrophenhilfe-Bereitschaftsverbandes haben am Montag im Unwettergebiet den Einbau von Brücken erkundet, um verkehrstechnisch abgeschnittene Gebiete wieder zugänglich zu machen. Es geht um eine Zufahrtsstrasse und eine etwa 40 Meter lange Notbrücke in Bumbach. Strasse und Brücke werden in der Verantwortung der Gemeinde Schangnau durch Soldaten des Bereitschaftsverbandes erstellt. Die Bauarbeiten beginnen unter Berücksichtigung der Wetter- und Gefährdungslage so rasch wie möglich. Ausserdem werden in den nächsten Tagen auf dem Gebiet der Gemeinde Eggiwil zwei Brücken für Fussgänger mit einer Länge von je rund 20 Metern über die Emme erstellt.
Militärmusik on Tour: Argentinien, Uruguay, Peru und Brasilien

Militärmusik on Tour:
Argentinien, Uruguay, Peru und Brasilien

28.07.2014 – Verfolgen Sie auf Facebook Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet. den Aufenthalt der 15-köpfigen Kleinformation der Schweizer Militärmusik in Südamerika.

Rekrutenspiel 16-1/14 am Basel Tattoo

Basel Tattoo Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.
17.07.2014 – Das Basel Tattoo zieht seit 2006 jedes Jahr tausende Zuschauer aus der ganzen Welt in die Schweiz. Auch an der diesjährigen Show nimmt eine Formation der Schweizer Militärmusik teil. Stabsadjutant Rütsche und Trompeter Gysin standen der Kommunikation Heer Red und Antwort.

Armeetaucher: Rettungsübung auf und im Wasser

Armeetaucher Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.
17.07.2014 – Die Schweizer Armee zählt rund dreissig Einsatztaucher. Sie gehören dem Lehrverband Genie/Rettung an und arbeiten dort, wo sonst niemand hinkommt. Um dem Mythos dieser Froschmänner auf den Grund zu gehen, haben wir einer Rettungsübung per Helikopter am Ufer des Neuenburgersees beigewohnt.

Armee hilft bei der Hochwasser-Bewältigung

Militärboot am Bielersee
15.07.2014 – Im Nachgang zu den starken Niederschlägen vom Wochenende hat die Armee die zivilen Rettungskräfte bei der Bewältigung der Hochwasserschäden unterstützt. Angehörige der Bausappeurkompanie des Katastrophenhilfebataillons 2 stehen in Bern und in Biel im Einsatz.

Rettungskarten für Bundesfahrzeuge: Gelbe Kleber retten Leben

Symbolbild Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.
08.07.2014 – Die Anzahl der Unfälle in der Schweiz mit schwerverletzen Personen im Strassenverkehr ging in den letzten Jahren massiv zurück. Dennoch liegt die Zahl mit 3859 Personen immer noch relativ hoch – zu hoch findet der TCS und will mit sogenannten Rettungskarten die Rettungszeit verkürzen und somit die Zahl der getöteten und schwer verletzten Personen senken. Auch die LBA hilft mit und rüstet rund 5600 Fahrzeuge mit den Rettungskarten aus.

Botschaft des Chefs der Armee

Botschaft des Chefs der Armee
19.05.2014 – Direktlink zur Videobotschaft des Chefs der Armee zum Resultat der Volksabstimmung über das Bundesgesetz über den Fonds zur Beschaffung des Kampfflugzeugs Gripen.

Armee erhält neues Brückensystem

Armee erhält neues Brückensystem Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.

14.05.2014 – Das neue Unterstützungsbrückensystem 46 Meter ist am 14. Mai 2014 von armasuisse der Armee übergeben worden. Das System wurde mit den Rüstungsprogrammen 2011 und 2013 als Nachfolgemodell für das veraltete System «Feste Brücke 69» durch das Parlament bewilligt.

30 Jahre Patrouille des Glaciers

30 Jahre Patrouille des Glaciers Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.

Werte Teilnehmerinnen und Teilnehmer,
geschätzte Angehörige der Armee,
geschätzte Helferinnen und Helfer,

dank Ihnen wird die PdG 2014 als Erfolg in die Geschichte eingehen.

Die exzellente physische und psychische Vorbereitung und die Ernsthaftigkeit, mit der Sie, geschätzte Teilnehmende, an die Ausgabe 2014 herangegangen sind; die Motivation und Sorgfalt, mit der Sie, liebe Angehörige der Armee, die Vorbereitungen auch unter schwierigen Bedingungen an die Hand genommen haben; die uneigennützige Unterstützung, welche Sie, liebe Helferinnen und Helfer der Organisation haben zukommen lassen; all das erfüllt mich mit Respekt.

Ich danke Ihnen allen ganz herzlich für Ihr Herzblut und Ihr Engagement und ich gratuliere Ihnen allen zu Ihrer persönlichen «Rosablanche»!

Chef der Armee
Korpskommandant André Blattmann
 

Österreich zu Besuch in Thun

Österreich zu Besuch in Thun Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.
28.03.2014 – Vom 24. bis am 28. März haben 93 Angehörige des Österreichischen Bundesheeres ein Training auf dem Elektronischen Taktiksimulator ELTAM in Thun absolviert. 93 Teilnehmer – eines Teils aus dem FH-Masterstudienlehrgang der Österreichischen Landesverteidigungsakademie, anderen Teils aus dem Panzerbataillon 33 und dem Panzergrenadierbataillon 35 – haben ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen und ihre Führungstätigkeiten trainieren können.

Waldbrandeinsatz eines Super Puma der Luftwaffe im Tessin

Waldbrandeinsatz eines Super Puma der Luftwaffe im Tessin Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.
19.03.2014 – Seit heute Morgen steht ein Super Puma der Luftwaffe in Cavigliano bei Locarno im Waldbrandeinsatz. Der Helikopter verliess gegen 07.15 Uhr Alpnach und begann den Löscheinsatz im Tessin um 08.15 Uhr. Zusammen mit zwei zivilen Helikoptern hat der Super Puma den Auftrag, die lokalen Feuerwehrleute bei der Bekämpfung des Brandes zu unterstützen.

Zweiwöchige Wiederholungskurse: Erfahrungen sammeln

WK
05.03.2014 – Im Rahmen der Weiterentwicklung der Armee ist beabsichtigt, dass Wiederholungskurse ab 2017 nur noch zwei anstelle von drei Wochen dauern. Der Chef der Armee, Korpskommandant André Blattmann, hat aus diesem Grund entschieden, im ersten Halbjahr 2014 mit zwei Bataillonen entsprechend verkürzte Dienstleistungen durchzuführen.

Tauglichkeit 2013

05.03.2014 – Im Jahr 2013 wurden in den Rekrutierungszentren der Schweizer Armee insgesamt 39ʹ675 stellungspflichtige Schweizer abschliessend beurteilt. 25ʹ213 von ihnen sind tauglich für den Militärdienst und 5ʹ164 für den Zivilschutz.

Panzer schafft neue Lebensräume

Panzer schafft neue Lebensräume Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.

26.02.2014 – Wenn auf dem Waffenplatz Thun anfangs Jahr der Kampfpanzer mitten durchs Schilf fährt, sind nicht Umweltsünder am Werk, sondern die Panzerschule 22 unter der Leitung des Kompetenzzentrum Natur der armasuisse. Ein Blick hinter die Kulissen der jährlichen Renaturierung auf dem Waffenplatz in Thun zeigt die Wichtigkeit dieser Aktion auf.

2013: Weniger Diensttage in der Schweizer Armee

2013: Weniger Diensttage in der Schweizer Armee

24.02.2014 – In der Schweizer Armee wurden im letzten Jahr rund 6,1 Millionen Diensttage geleistet. Das sind 250'000 Diensttage oder vier Prozent weniger als im Jahr 2012. In den Einsätzen der Armee waren es 228'462 Diensttage, 7 Prozent weniger als im Vorjahr. Ein durchschnittlicher Diensttag kostete 34,52 Franken, rund 70 Rappen mehr als im Jahr zuvor.

Botschaft des Chefs der Armee

Botschaft des Chefs der Armee

 03.02.2014 – Direktlink zur Videobotschaft des Chefs der Armee zu den Herausforderungen des Jahres 2014.

Bildungslandschaft und Armee verbessern Vereinbarkeit von Ausbildung und militärischen Dienstleistungen

Bildungslandschaft und Armee verbessern Vereinbarkeit von Ausbildung und militärischen Dienstleistungen

23.01.2014 – Abverdienende Kader der Armee, welche direkt nach dem Dienst ein Studium aufnehmen oder weiterführen wollen, werden beim Abverdienen drei Wochen früher entlassen. Die Präsidenten der Rektorenkonferenzen der schweizerischen Hochschulen und der Höheren Fachschulen haben zusammen mit dem Chef der Armee eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Die Vereinbarung kam dank Unterstützung der Vertreter der Bildungslandschaft, der Erziehungsdirektorenkonferenz und der Schweizer Armee zustande.

Vier Sterne für die Höhere Kaderausbildung der Armee

Mit der offiziellen Auszeichnung «Recognised for Excellence» mit über 400 Punkten erreicht die Höhere Kaderausbildung der Armee (HKA) ein hohes Niveau eines systematisch geführten Qualitätsmanagements nach dem internationalen Standard EFQM. Mit der erlangten Anerkennung für Excellence bestätigt sich die HKA in der Qualitätsklasse von führenden Schweizer Bildungsinstitutionen.

Neues Stationierungskonzept der Armee

Neues Stationierungskonzept der Armee

26.11.2013 – Das vom Bundesrat gutgeheissene Stationierungskonzept sieht vor, dass die Armee künftig auf einen Drittel der Immobilien verzichten muss. Die Eckwerte des Parlamentsbeschlusses vom 29.9.2011 bildeten die Rahmenbedingungen dazu. Mit Rücksicht auf die militärischen und betriebswirtschaftlichen Kriterien, sowie einer guten regionalen Verankerung der Armee, wurde ein Entwurf erarbeitet in welchem alle Vorgaben optimal berücksichtigt werden.

Buch HKA

«Führen lernen in der Armee − Geschichte der Höheren Kaderausbildung der Armee»

Das neue Buch zieht Bilanz über die Kaderausbildung von ihren Anfängen bis heute. Die langjährige, traditionsreiche Kaderausbildung der Schweizer Armee ist eng mit der heutigen HKA verknüpft. 

Vorverkaufsstart AIR14 und Taufe einer Lokomotive

Vorverkaufsstart AIR14 und Taufe einer Lokomotive Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.

Ab Freitag, 22. November, um 12.00 Uhr sind die Eintrittskarten für die AIR14 PAYERNE online und an allen SBB-Bahnhöfen der Schweiz erhältlich. Diese grosse Airshow wird an zwei Wochenenden, 30. und 31. August sowie 6. und 7. September 2014 auf dem Militärflugplatz Payerne (VD) aufgrund eines dreifachen Jubiläums stattfinden: 100 Jahre Luftwaffe, 50 Jahre Patrouille Suisse und 25 Jahre PC-7 TEAM. Eine Lokomotive in den Farben der Veranstaltung wurde zu diesem Anlass getauft. Sie wird bis im September 2014 auf dem SBB-Netz verkehren.

 

Verkauf Armeematerial

  • Für den Verkauf von Armeematerial kontaktieren Sie den ArmyLiqShop Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.

Regionale Auskunftsstellen betreffend militärische Schiessen (RAMS)

 

Für Fragen zu dieser Seite: Kommunikation Verteidigung
Korpskommandant André Blattmann - Chef der Armee
Korpskommandant André Blattmann - Chef der Armee

 

Weiterentwicklung der Armee Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.
Weiterentwicklung der Armee
Dieser Link öffnet die Internetseite Mediathek VBS Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.
Bilder & Multimedia
Extranet Verteidigung Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.
Extranet Schweizer Armee
Dieser Link führt direkt zur Seite armee.ch
AIR14 PAYERNE Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.